Neueste Beiträge auf Facebook:

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

ALLGEMEINE UMGANGSFORMEN

Aus aktuellem Anlass hier noch einmal:

Wir müssen hier nicht einer Meinung sein, jedoch lege ich sehr großen Wert auf ein achtsames und respektvolles Miteinander! Wenn dir das aus irgendwelchen Gründen nicht möglich ist, behalte ich mir gegebenenfalls vor, deine Kommentare ohne Vorankündigung zu löschen und dein Profil für diese Seite zu sperren.

Liebe Leute, bitte tut euch selbst und auch mir einen Gefallen und verbringt eure wertvolle Lebenszeit nicht auf irgendwelchen Seiten, deren Inhalte euch nicht schmecken oder ihr eine gewisse Antipathie der Seitenbetreiberin entgegenbringt.
Die Inhalte meiner Seite oder auch ich als Mensch, müssen euch nicht gefallen. Das ist völlig in Ordnung! Mir gefällt auch nicht jeder. Mein Anliegen hier ist es NICHT jedem zu gefallen, denn dazu habe ich einfach zu viele Ecken und Kanten, zu denen ich voll und ganz stehe. Jedoch lasse ich mir von niemandem hier ans Bein pissen oder gar miese bzw. unwahre Anschuldigungen unterstellen, nur weil jemand nicht weiß, wohin mit seinem inneren Unfrieden! Das geht eindeutig zu weit und ich ziehe dann die rote Karte.
Es gibt im Internet und überall auf dieser Welt, aktueller denn je, so viel Neid, Missgunst, Gier, Hass und Unfrieden, jedoch habe ich überhaupt kein Interesse an irgendwelchen primitiven Machtspielchen, Hatern, Rechthabereien, Schubladendenken, Lästereien und künstlich erzeugten Dramen!

Ich stehe dafür einfach nicht zur Verfügung.

"Leben und leben lassen", lautet mein Lebensmotto.

Verstehst du das?
Ist es dir möglich dies zu respektieren?
Kannst du Meinungen und Lebens- bzw. Sichtweisen
anderer Menschen respektieren,
auch wenn sie für dich nicht akzeptabel sind?

Falls dir das nicht möglich ist, dann verlasse BITTE umgehend meine Seite und suche dir Seiten, wo du mit Gleichgesinnten auf alle andersdenkenden Arschlöcher dieser Welt schimpfen kannst, um weiterhin deine unbewussten Schattenanteile nach außen zu projizieren. Ich begleite dich ansonsten auch gerne selbst zur Tür, keine Sorge! Es gibt hier genügend von solchen Seiten, wo du dein Seelenmüll entsorgen kannst. Hier jedoch verschwendest du nur deine sowie meine Zeit und Energie.

Hier bist du nicht länger willkommen!

Hier erlaube ich es mir, gut für mich zu sorgen.
Warum? Weil ich es kann!

Allen anderen wünsche ich noch einen wunderschönen und hoffentlich friedlichen Feierabend! Sorgt bitte ebenfalls gut für euch. Wir gehen durch sehr hochtransformative, turbulente und herausfordernde Zeiten, wo Licht geballt auf Schatten trifft.

Güler Temiz
... mehr...weniger...

2 Monate zuvor

Kommentar auf Facebook

👍🍀

Lächerlich .. die wollen einen bloss Nerven. Das ist leider nicht nur im Internet. Überhaupt in der Öffentlichkeit. Die Welt ist verkorkst

👍

👍ja richtig 🙏😇❤

Wie heißt es so schön: Bevor du sprichst oder schreibst, lasse deine Worte durch drei Tore schreiten. Beim ersten Tor frage: „Sind sie wahr?“ Am zweiten frage: „Sind sie notwendig?“ Am dritten Tor frage: „Sind sie freundlich?“ 😊 Ansonsten sei still!!!

Mir geht es hier auch nicht darum, dass alles nur schöngeredet wird oder man mir Honig um den Mund schmiert, keineswegs, aber der Ton macht die Musik und bei Falschanschuldigungen und persönlichen Angriffen hört der Spaß definitiv auf und dann ist Klartext angesagt. Das muss ich mir hier echt nicht geben! Vergesst bitte auch nie, dass hinter der Seite auch ein fühlender Mensch steht und keine App bzw. Maschine.

Ich habe gestern Abend 5 "Spesenfresser" für meine Seite gesperrt, die Energie abzogen und nichts konstruktives beitrugen. Ja, Schatten ist aktiv zur Zeit und wir haben dem viel entgegenzusetzten 🙂 UNS <3

✌🏾🕊Peace

Sehr gut geschrieben.

👏👏👏👏👍👍👍

Ich staune wie häufig solch ein Klartext und entsprechende Handlungen offensichtlich immer wieder nötig sind. Sehr gut geschrieben.

Liebe Güler, das sehe ich genauso ♥️♥️♥️

👍 sehr gut geschrieben. 🙏

In Űbereinstimmung, Annette Kling

Was ist eigentlich mit solchen Leuten los, die dann immer noch dümmlich lachen? Solche wie @Andreas Neumaier ? Werden die gesperrt?

Nö…

Bravo👍

....das sollte man den kleinsten bereits beibringen...:-)

Super gut hast du das geschrieben! ❤❤❤ ich find deine Seite wunderbar und super hast den " anderen" mal richtig gezeigt wo es lang geht, nämlich raus. 👌👏💪👍 Bravo. Ich bin auch so eingestellt, wem ich nicht passe und wer respektlos ist kann sich fern halten von mir. Hatte mal eine Zeit da wollte ich es allen recht machen und selbstzweifel....dafür bekam ich nur sorry A...tritte. nun bin ich nett und respektvoll aber wer mich anpisst der verschwindet schneller als er da war. 😉 danke für diesen Text er erinnert mich daran für mich einzustehen und nicht alles akzeptieren zu müssen . Danke 🙏

Respekt!!!!❤

So wird ein Buch heißen Umgangsformen. Denn Titel kam mir erst vor ein paar Jahren in den Sinn. Und da gibt es vlt noch einen Film Karma Thing * 😉 Damit half man mir wohl wieder etwas auf die Sprünge :-*

View more comments

DAS NEIN IN DER LIEBE

Wie oft wird uns vor allem auch in der spirituellen Szene suggeriert, dass wenn wir in der Liebe sind, wir über alles ganz gelassen hinwegsehen und lächeln sollten, so dass leicht der Eindruck entstehen kann, dass wir uns alles gefallen lassen müssten.

Es ist manchmal der pure Wahnsinn, was "im Namen der Liebe" alles für gut geheißen wird und was man sich alles gefallen lässt.

Für mich hat ein konsequent ausgesprochenes NEIN so viel mehr mit erwachsener und reifer Liebe zu tun, als sich immer wieder alles schönzureden bzw. gutzuheißen, weil man ja angeblich soooo in der Liebe sei. Wie oft sagen wir "ja" und meinen eigentlich "nein", nur um zu gefallen, Ärger zu vermeiden oder weil uns unsere eigenen Bedürfnisse nicht wichtig genug erscheinen? Wie oft sagen wir "ja" aus der eigenen Bedürftigkeit heraus und tun Dinge, die sich nicht gut und stimmig anfühlen? Und sind dann auch noch enttäuscht, weil von dem Gegenüber nicht die gewünschte Wertschätzung zurückkommt? Wie oft wird Liebe mit Selbstaufgabe- bzw. Aufopferung verwechselt? Sehr, sehr oft!

Wenn etwas oder jemand mir nicht gut tut, wenn immer wieder eigene Grenzen überschritten werden, dann darf bzw. muss ich NEIN sagen - UND DAS AUS LIEBE ZU MIR SELBST!
In der Liebe zu sein, bedeutet NICHT immer und jederzeit zu allem JA zu sagen. Manchmal ist gerade dein NEIN ein größerer Ausdruck von Liebe, als dein verlogenes JA aus der vermeintlichen Liebe heraus. So gibst du deinem Gegenüber überhaupt erst die Chance, sein eigenes Verhalten zu reflektieren - vorausgesetzt du bist ihm wichtig und Selbstreflexion ist kein Fremdwort für ihn.

Nur so findet Entwicklung bzw. Wachstum statt!

Klar solltest du auch deine eigenen Gefühle, die durch das Verhalten deines Gegenübers ausgelöst werden, reflektieren.
Keine Frage! Natürlich darfst du auch Verständnis und Mitgefühl dafür entwickeln, warum der andere Mensch sich so verhält.

Respektiere jedoch auch deine eigenen Bedürfnisse und Grenzen und stelle sie nicht im Namen der Liebe immer wieder hinten an. Sie wollen von dir wahrgenommen werden! Das ist deine Aufgabe als ein erwachsener und bewusster Mensch, der sich als Kind oftmals nicht zu wehren wusste und keine eigenen Bedürfnisse anbringen konnte bzw. durfte. Es ist jedoch nun an der Zeit diese kindlichen Muster des Ausgeliefertseins, der Hilflosigkeit und Ohnmacht zu verlassen und erwachsen zu werden. Mach dir das bitte bewusst, dass du nicht mehr dieses kleine Kind von damals bist, was sich nicht zu helfen wusste und sich ausgeliefert fühlte. Reife Liebe bedeutet vor allem auch die Verantwortung für sich und das eigene innere Kind zu übernehmen.

Du darfst auch gehen, wenn das Bleiben dir nicht gut tut.
Niemand zwingt dich irgendwo zu bleiben, wo du nicht hingehörst und wo du dich nicht wohlfühlst. Liebe bedeutet NICHT passiv und wehrlos zu sein, so wie es uns ganz oft von allen Seiten suggeriert wird! Erkenne das und durchbreche den Teufelskreis aus Selbstverleugnung, Selbstaufopferung, Manipulation und Leid. Sei es dir selbst wert!

DAS liegt in deiner Verantwortung. Du entscheidest, welches Leben du lebst. Lerne für dich einzustehen. Sei mutig genug, um dein NEIN klar und deutlich zu artikulieren.

AUS LIEBE ZU DIR SELBST!

(c) Güler Temiz

www.duale-seelenliebe.de/
... mehr...weniger...

2 Monate zuvor

Kommentar auf Facebook

Ein Nein zu anderen..ist immer ein JA für einen Selbst..und das ist sooooooo Wichtig NEIN zu sagen wenn Menschen die eigenen Grenzen übergehen wollen.

Sehr schön geschrieben, Güler😀Und so wahr. Wie viele Menschen vergessen ihren Wert?! Sagen ja, obwohl sie nein meinen, aus Angst den jmd zu verlieren?! Sie verlieren sich lieber selbst.... Das verstehe ich nicht unter bedingungsloser Liebe...

Nadine Goltz

Si Mone Stern❤️

So genial auf den Punkt gebracht 😍 Danke dafür. Darf ich das auf meiner Seite posten?

Kristin Taegdy

Das empfinde ich als schwierigste Aufgabe... wenigstens habe ich erkannt, dass ich daran arbeiten muss. Aber diese alten Muster und Reaktionen zu unterbrechen fällt sehr schwer. In Theorie ist alles klar, aber das tun...

Wenn man sich zu viel ver-biegt, läuft man Gefahr zu zer-brechen...

Besser geht nicht 👌🏻

Robin Arslan Omer

Danke, das passt auf meine jetzige Situation und ich habe gelernt eine Grenze zu setzen, den Anderen stehen zu lassen.

Ich liebe es Balsam für meine seele.antworten auf meine Fragen.Gebau ich muss raus bin dabei.

Dem kann ich nur noch eins hinzufügen... Seid achtsam gegenüber euch selbst. Denn erst wenn ihr erkennt welches euere innersten Bedürfnisse sind, seid ihr bereit, so zu handeln dass es euch gut tut....

So wäre es aber eben keine bedingungslose liebe mehr dem anderen gegenüber.

AMEN 🛐‼️ Du sprichst mir aus der Seele.

"Nein" ist ein ganzer Satz. ❣️

Nein sagen zu können ist absolut wichtig, aber ich denke, ganz ohne Kompromissbereitschaft gehts auch nicht...

View more comments

DER ANDERE ALS PROJEKTIONSFLÄCHE

Der ANDERE ist immer nur das Problem?

Der ANDERE ist immer im "bösen" Ego?

Der ANDERE ist immer an allem Schuld?

DER ANDERE ist noch nicht so weit wie du?

Der ANDERE ist nicht reif genug?
Der ANDERE ist nicht erwachsen genug?

Der ANDERE ist nicht bewusst genug?
Der ANDERE ist nicht erleuchtet genug?

Der ANDERE ist einfach nur ein Arschloch?

Der Andere weiß dich einfach nur nicht zu schätzen?

Der Andere verletzt dich immer wieder?

Der ANDERE ist einfach nur unfähig?

Meine Frage nun an DICH:

IST DAS WIRKLICH WAHR?

WARUM BIST DU IMMER GENAU DA,
WO SICH DAS PROBLEM ZEIGT?

Warum bist DU immer und immer wieder
daran beteiligt?

Klar darfst du immer wieder nur auf DIE ANDEREN schauen
und mit dem Finger auf sie zeigen.
Du darfst sie verhöhnen und verspotten
und dich über sie stellen. Das darfst du!

Jedoch, was genau ändert sich dadurch
in deiner jetzigen Situation?
Was?

Geht es dir dadurch besser?
Fühlst du dich dadurch zufriedener?
Fühlst du dich wertvoller, glücklicher?
Und falls ja, wie lange hält das dann an?
Bis dann wieder DIE ANDEREN herhalten müssen?

Manchmal bekomme ich Beratungsanfragen
von Menschen, die felsenfest davon überzeugt sind,
dass DER ANDERE nur das Problem ist bzw. ein Problem hat.
Wenn ich dann antworte, dass wir gerne schauen können,
wo denn bei ihm das "Problem" liegt,
höre und lese ich nichts mehr.
Und das ist auch gut so!

Wie kann ich es nur wagen?

Menschen, die immer nur Schuldige suchen,
werden diese auch IMMER finden. Ganz klar!

Hier fehlt es mir jedoch an der Bereitschaft
auf sich zu schauen.
Die Bereitschaft EIGENE ANTEILE zu reflektieren.
Denn Veränderungen kann ein jeder nur bei sich selbst herbeiführen
und dazu ist es wichtige Voraussetzung
die Verantwortung für sich selbst zu übernehmen.
Ab einem gewissen Alter und Reifegrad
ist das einfach unverzichtbar, wenn wir weiterhin
an unseren Herausforderungen wachsen möchten.

Ob DER ANDERE dann von sich aus mitzieht
und gemeinsam mit dir zusammen wachsen möchte,
bleibt ihm überlassen. Ist NICHT deine Angelegenheit!

Jeder entscheidet für sich selbst.
Niemand muss sich deinem Weltbild unterordnen.
NIEMAND!
LEBEN UND LEBEN LASSEN,
heißt hier das Motto.

Ist diese Bereitschaft zur Übernahme der
Eigenverantwortung nicht vorhanden,
dann darf man bei mir gerne weiterziehen.

Hier findet kein Wachstum statt.
Hier findet keine Ent-Wicklung statt.
Sie ist nicht gewollt.

Hier bin ICH Fehl am Platz.
Zum Ego aufpolieren,
stehe ich NICHT zur Verfügung.

(c) Güler Temiz, 08.08.2019

Wer die Bereitschaft dazu mitbringt, findet mich hier:
www.duale-seelenliebe.de/
... mehr...weniger...

2 Monate zuvor

Kommentar auf Facebook

Vielen Dank! Ja so ist es... Es hat lange gedauert, mir dessen bewusst zu sein... Es ist immer meins ❤️

... und es gibt keine Schuld! Es gibt nur Ursachen, warum der Andere tut was er tut.

Dann reflektiere mal bis in seine kleinste atomare Ebene und du wirst schnell merken wie einseitig und oberflächlich dieser ganze Drama ist Berhan barış 🤦‍♂️

Endlich mal klare Worte!!! So ist es - Eigenverantwortlich sein♥️🙏🙏

Sehr gut 👍

SO wahr!!

Immer 💖

Einfach auf den Punkt gebracht!!!! #dankegülercim♥️

👌👍👍

So ist es! Vielen Dank für diesen wertvollen Impuls 😍☺️

Verinnerlicht

Ab und zu mal AUSSETZER, dann muß man sich reflektieren, oder einfach zur BESINNUNG rufen!

Danke. Das war nötig.

Zum Ego aufpolieren stehe ich nicht zur Verfügung! Katrin Werner

Ich sehe all das manchmal als Warnung oder Training wenn sich hier andere meinten.. Und sonst geht man halt eben ohne einander weiter außer auf spiritueller ebene wird halt das karmische weiter laufen bis man es soweit lösen konnte und jeder sich selbst wahrnimmt dabei.. *

View more comments

„Wie wird man ein Schmetterling?“,
fragte die Raupe nachdenklich.

„Du musst so sehr fliegen wollen,
dass du bereit bist deine Existenz als Raupe aufzugeben!“
sagte der Schmetterling.

(c) Trina Paulus
... mehr...weniger...

10 Monate zuvor

Kommentar auf Facebook

Wirklich schön

Klasse 👍👍 Danke

Anders geht's nicht. Ist so 👍

macht mir eher angst

Hmmmm🦋❤🔥

Michaela Kirchsteiger 😉

Passend..❤️🙏. Jeder von uns verwandelt sich... Früher oder später.. Und darf seine weltliche Existenz hier aufgeben... Um aufzusteigen... Sich zu verwandelt.. In etwas Neues..? Oder bereits bestehendes? Oder vergessenes?... Ich bin sicher... Es wird grandios...❤️🙏Manche verwandeln sich bereits zu Lebzeiten.. Rein körperlich vom hässlichen Entlein.. In den stolzen Schwan... Andere emotional ... Vom Angsthasen zum mutigen Kerl oder starken Frau.😃❤️... Andere spirituel... Vom Unbewussten zum Bewussten...Also einen Wandel.. werden wir alle erleben❤️💕🙏

Julia Schumann

❤️❤️❤️❤️

View more comments

SICH IM HERZEN NAHE SEIN

Eines Tages fragte Mahatma Gandhi: „Warum schreien die Menschen so, wenn sie wütend sind?“

„Sie schreien, weil sie die Ruhe verlieren“, antwortete ein Mann.
„Doch warum schreien sie, wenn die andere Person neben ihnen steht?“, fragte Gandhi erneut.

„Wir schreien, weil wir wollen, dass die andere Person uns zuhört“, erwiderte ein anderer Mann. Gandhi fragte weiter: „Ist es dann nicht möglich, mit leiser Stimme zu sprechen?“ Weitere Antworten folgten, doch keine konnte ihn überzeugen.

Nach einem Augenblick des Nachdenkens sagte er: „Wollt ihr wissen, weshalb man eine andere Person anschreit, wenn man wütend ist? Es ist so, dass sich bei einem Streit die Herzen zweier Menschen weit voneinander entfernen. Um diese Distanz zu überwinden, muss man schreien. Je wütender die Menschen sind, desto lauter müssen sie schreien, um einander zu hören.

Darum lasst es nicht zu, dass eure Herzen sich bei einer Diskussion voneinander entfernen. Sagt keine Worte, die die Herzen auseinander treiben, denn der Tag wird kommen, an dem die Distanz so groß ist, dass es keinen Weg mehr zurück geben wird.

Ganz anders ist es zwischen zwei Menschen, die sich lieben. Sie schreien nicht, sie reden sanft miteinander. Weshalb wohl?

Weil ihre Herzen einander sehr nahe sind. Die Distanz zwischen ihnen ist klein. Manchmal sind sich die Herzen so nahe, dass sie nicht einmal sprechen, sondern nur flüstern. Und wenn die Liebe noch stärker ist, braucht es nicht einmal mehr ein Flüstern. Es genügt, sich anzusehen und die Herzen hören einander. Denn wenn zwei Menschen sich lieben, sind sie einander sehr nahe.

Mahatma Gandhi
... mehr...weniger...

10 Monate zuvor

Kommentar auf Facebook

Katharina Voß, das habt ihr beide 😘

💖

💞

Wunderschöne Erinnerung

💖

Oh wie wunderschön ♥️

Simone 😉

Chr Is ♥️

Syed Abid Pervez Syed Abid PervezEyed Syed Abid Pervez

Philipp Psyer

Andreas Denk

Lukas Fritz ❤️

Michael Raimar

Schön geschrieben & gesagt! 😊

❤❤ Christian Fichtinger

💖

Vivian & Kai, das passt zu euch zwei 😍☺️

Ja.... so war das mal 😥 ... früher!

Traumhaft schön geschrieben 👍😘

Wahre Worte❣️

Martina Gaal ❤️

Bernd ❣

View more comments

DER FREIHEITSKÄMPFER UND DER PAPAGEI

Ein großer Mann, ein Freiheitskämpfer, reiste einmal durch die Berge. Er blieb in einer Karawanserei über Nacht. In dieser Karawanserei gab es einen wunderschönen Papagei in einem goldenen Käfig, der ständig rief: "Freiheit! Freiheit!" Und der Ort war so gelegen, dass es immer von allen Bergen und Tälern widerhallte, wenn der Papagei "Freiheit!" rief.

Der Mann dachte bei sich: Ich habe schon viele Papageien gesehen, und immer schon habe ich mir gedacht, dass sie bestimmt gern aus diesen Käfigen befreit wären, doch noch nie habe ich einen Papagei gesehen, der den ganzen Tag, vom Morgen bis zum Abend, nach Freiheit ruft.
Da hatte der Mann eine Idee. Mitten in der Nacht stand er auf und öffnete die Tür des Käfigs. Der Besitzer des Papageis schlief tief und fest, und der Mann flüsterte dem Vogel zu: "Jetzt kannst du herauskommen."
Doch er war sehr erstaunt, als der Papagei sich an den Käfigstangen festklammerte. Immer wieder sagte er zu ihm: "Hast du vergessen, dass du dich nach Freiheit sehnst? Komm heraus! Die Tür ist offen und dein Besitzer schläft tief und fest; niemand wir jemals etwas davon erfahren. Flieg einfach los; der ganze Himmel gehört dir."
Doch der Papagei klammerte sich so sehr fest, dass der Mann zu ihm sagte: "Was ist los mit dir? Bist du verrückt?" Er versuchte den Papagei mit den Händen herauszuholen, aber dieser begann mit dem Schnabel nach ihm zu hacken, und gleichzeitig rief er: "Freiheit! Freiheit!" Die nächtlichen Täler warfen das Echo vielfach zurück. Doch der Mann blieb hartnäckig; er war schließlich ein Freiheitskämpfer. Er holte den Papagei hinaus und warf ihn hinauf in den Himmel; und er war sehr zufrieden mit sich, auch wenn seine Hand verletzt war. Der Papagei hatte ihn so heftig angegriffen, wie er nur konnte, doch der Mann war enorm zufrieden, dass er eine Seele befreit hatte. Dann ging er schlafen.

Als der Mann am Morgen erwachte, hörte er den Papagei wieder schreien: "Freiheit! Freiheit!". Er dachte, der Papagei säße vielleicht draußen auf einem Baum oder auf einem Felsen. Doch als er aus seinem Zimmer trat, saß der Papagei wieder im Käfig, und die Tür war offen.

Ich habe diese Geschichte immer geliebt, weil sie nur allzu wahr ist. Ihr möchtet vielleicht gerne frei sein, doch der Käfig bietet auch gewisse Sicherheiten. Im Käfig muss sich der Papagei keine Sorgen um sein Futter machen, oder über Feinde, im Käfig muss er sich überhaupt keine Sorgen machen. Der Käfig ist bequem, er ist golden. Kein anderer Papagei besitzt so einen wertvollen Käfig.

Eure Macht, eure Reichtümer, euer Prestige - all das sind eure Käfige. Eure Seele möchte frei sein, doch Freiheit ist gefährlich. Freiheit bietet keine Sicherheit, keinen Schutz. In der Freiheit gibt es keine Versicherung. Freiheit bedeutet eine ungeheure Verantwortung; man ist ganz allein und auf sich gestellt.
Rabindranath hat Recht: Freiheit ist alles, was ich mir wünsche, doch ich schäme mich darauf zu hoffen - denn es ist keine Frage des Hoffens; es geht darum, das Risiko auf sich zu nehmen.

Auszug aus dem Buch von

(c) Osho, Freiheit: Der Mut, Du selbst zu sein
... mehr...weniger...

10 Monate zuvor

Kommentar auf Facebook

Sehr schön 😍👍

Raj Kesavan bitte nimm dir drei Minuten Zeit das zu lesen! 🤗 Geht wieder ein 💡 auf !

Ich wäre an Stelle des Papagei nie freiwillig zurück in den Käfig gegangen. Wenn man krank ist, nur noch 20% seiner Fähigkeiten besitzt ... Wenn einem die Flügel gestützt wurden ... Wenn ... dann fragt man sich ... wie weit würde ich kommen?

Das ist normaler wahnsinn

Liebe ist wie eine entwaffnende Droge,
die dich aus deinem Schlummerschlaf erwachen lässt,
dir sämtliche Schleier der Illusionen wegreißt
und dich somit zurückholt in die Realität,
in dein wahres Selbst, das Liebe ist!

(c) Güler Temiz, Oktober 2015

www.duale-seelenliebe.de
... mehr...weniger...

11 Monate zuvor